Aktuelle Projekte

  • Öffentlichkeitsarbeit und Koordination des Gesamtprojektes 'Transition Town Pankow'.
    Mitarbeit im Team des Schenk- und Leihladens *Leila (commons-Ökonomie).
    Leitung des Nähworkshops 'Leute machen Kleider' (up-cycling).
    Informationen zu meinen Pädagogischen Projekten finden sich unter Pädagogische Arbeit.


  • Auswahl früherer Projekte

    2013/14: Öko-Veranstaltungsreihe
    Seit einigen Jahren gab es im Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz eine ökologische Veranstaltungsreihe. In der Saison 2013/2014 habe ich diese Reihe organisiert und die Abende moderiert. Am Ende der Saison habe ich dies mit einer Plakatserie im Rahmen einer Ausstellung dokumentiert.

    2013: Transition macht Schule
    In Kooperation mit der Künstlerin Susanne Balmus-Krug wollte ich mit dem Projekt 'Gewächshaus der Kultur' Transition an die Schulen in Berlin bringen. In kreativen Prozessen sollten nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch das Kollegium in einen Transition-Prozess geführt werden. Im Vorlauf des Projektes fand von Februar bis Juni 2013 an der Freien Integrativen Montessorischule Pankow 'Sternenwiese' die AG 'Gartenbaupiraten' statt. Leider haben wir keine Genehmigung erhalten, das Gewächshaus auf dem 'Nassen Dreieck' zu errichten, und auch das Gelände hatte Risiken für die Kinder (Altlasten, Verletzungsgefahren), die wir zunäochst unterschätzt hatten. Das Projekt hat dann in reduzierter Form in der Schule und der Gartenbauschule Pankow stattgefunden.

    2013: Nachbarschaftspark 'Nasses Dreieck'
    Nördlich der S Bornholmer Strasse liegt das 'Nasse Dreieck', eine große Brache auf dem ehemaligen Mauergelände, die darauf wartet, endlich als das anerkannt zu werden, was sie ist: eine wunderbare Chance, im Sinne der Permakultur einen Park zu gestalten, in dem Natur und Menschen gemeinsam Platz haben und in ihrer Resilienz wachsen können.
    2013 und 2014 habe ich gemeinsam mit Anwohnern Aufräumaktionen auf dem 'Nassen Dreieck'organisiert und die Nutzer des Geländes dazu angeregt, ihren Müll wieder mitnehmen bzw. bereitgestellte Mülltüten mehr und mehr nutzen. In Kooperation mit 'Grünzüge für Berlin' habe ich für die Initiative Transition Town Pankow mit den zuständigen Behörden verhandelt. Bislang stagniert das Projekt jedoch, weil es unbekannte Mengen an Altlasten gibt und es schon Pläne von Seiten der Ämter gab, die für neue Ideen wenig Raum ließen. Hier weitere Informationen dazu.

    2012/13: Leute machen Kleider
    Transition in Stoff genäht: Tauschen, schenken, reparieren, up-cyclen. Fast ein Jahr lang habe ich 2012/13 fast wöchentlich zum NäWorkshop eingeladen und die TeilnehmerInnen angeleitet im Umgang mit Stoffen und NäMaschinen. Es wurde zusammen geflickt, geändert, geschneidert, Können weitergegeben und Tee getrunken. Und nebenher haben wir 'Transition' mit Kindern erprobt, denn unser jüngstes 'Mitglied' (6-9 Monate alt) war immer mit von der Partie.. eine Herausforderung für alle, die Treffen baby- und kindgerecht zu gestalten, damit auch wirklich jedeR daran teilhaben konnte. Hier einige Eindrücken.

    2012/13: Zukunftsfähige Stadt - unser Pankow in 50 Jahren
    In Pankow werden zur Zeit viele Brachen bebaut, alter Bestand saniert und auch Kleingärten sind im Visier der Planer und Investoren. Gegner dieser 'Gentrifizierung' versuchen, diesen Prozess aufzuhalten. Der Ansatz von Transition muss jedoch ein anderer sein, denn es geht um gemeinsame Zukunftsgestaltung und positive Visionen. Deshalb wollte ich zum Nachdenken über eigene Entwürfe zur Stadtplanung anregen und habe im Januar gemeinsam mit Daria Czarlinska vom Verein Sinnergie e.V. 2013 einen Zukunftsszenario-Workshop veranstaltet zum geplanten neuen Viertel 'Pankower Tor' auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofes. Hier der Bericht dazu.

    2006 -2010: Promotion
    Seit 2010 ist meine Promotion über "Die Rolle der Nordirischen Frauen in den 'Troubles' 1968 -98" (Arbeitstitel) unterbrochen. Ein Termin für die Veröffentlichung steht daher noch nicht fest. Die Arbeit wird betreut von Prof. Dr. Gabriele Clemens und Prof. Dr. Angelika Schaser sowie in Belfast von Dr. Myrtle Hill<

    1999 -2005: Uni-Eltern

    .